1.100 Bücher wurden gelesen

In diesem Jahr feierte der Lesesommer Rheinland-Pfalz sein 10-jähriges Jubiläum. Auch die Stadtbücherei Idar-Oberstein beteiligt sich regelmäßig an der mittlerweile größten Leseförderaktion des Landes. Zur Abschlussparty mit Getränken, Snacks und einem fulminanten Auftritt der Tanzgruppe Stardust von der Spvgg Nahbollenbach, konnten Oberbürgermeister Frank Frühauf und Büchereileiterin Sandra Ley zahlreiche erfolgreiche Teilnehmer in der Göttenbach-Aula begrüßen und ihnen ihre Zertifikate überreichen.

Im Jubiläumsjahr 2017 beteiligten sich mehr als 180 Bibliotheken am Lesesommer, beim Start im Jahr 2008 waren es gerade mal 88. Bei der Idar-Obersteiner Stadtbücherei hatten sich mehr als 160 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren zur Teilnahme am diesjährigen Lesesommer angemeldet. 126 von ihnen schafften die Vorgaben und lasen im Aktionszeitraum mindestens drei Bücher. „Insgesamt wurden von den Teilnehmern 1.092 Bücher ausgeliehen, das bedeutet mehr als 120.000 gelesene Seiten“, berichtete Sandra Ley. Und dass die Teilnehmer die Bücher auch wirklich gelesen haben, wurde bei jedem zurückgegebenen Buch anhand eines kleinen Interwies überprüft. Das hätte das Team der Bücherei – neben Ley sind das Judith Conradt, Ute Conradt und Anne-Kathrin Sommer sowie die Praktikantin Friederike Tönsmann – natürlich nicht alles allein stemme können. „Daher bedanke ich mich ganz herzlich bei den ehrenamtlichen Helferinnen Brigitte Gemmel, Heidrun Posner und Brigitte Sommer für deren Unterstützung“, so Ley.

Als Belohnung für die erfolgreiche Teilnahme am Lesesommer überreichte Oberbürgermeister Frank Frühauf jedem der Kinder und Jugendlichen ein entsprechendes Zertifikat. Vorher hatte der OB aber noch auf die große Bedeutung des Lesens und der Leseförderung hingewiesen. Außerdem hob er hervor, dass die Stadt Idar-Oberstein derzeit ein ehemaliges Geschäftshaus in der Obersteiner Fußgängerzone zur neuen Stadtbücherei mit Bildungs- und Begegnungszentrum umbaut. „Das werden tolle neue Räumlichkeiten für unsere Bücherei“, unterstrich Frühauf, der nicht nur dem Bücherei-Team für dessen Engagement dankte, sondern auch den zahlreichen Unterstützern des Lesesommers. So hatte neben dem Land Rheinland-Pfalz und dem Rotary Club Idar-Oberstein vor allem die Bürkle-Stiftung mit Zuschüssen dafür gesorgt, dass extra für die Leseförderaktion rund 250 neue Kinder- und Jugendbücher angeschafft werden konnten.

Außer den Zertifikaten gab es bei der Abschlussfeier auch wieder eine große Tombola, bei der Leonhard Stibitz, Marketingleiter der Kreissparkasse Birkenfeld, als Glücksfee fungierte und die Gewinner zahlreiche Sachpreise und Gutscheine zog. Diese wurden von der Kreissparkasse Birkenfeld, den Stadtwerken Idar-Oberstein, Movietown Neubrücke, der Buchhandlung Carl Schmidt & Co., Aqua Mundo Bostalsee, der OIE AG, dem Deutschen Edelsteinmuseum, der Edelsteinminen GmbH und dem Wildfreigehege Wildenburg zur Verfügung gestellt. Die Volksbank Hunsrück-Nahe sorgte nicht nur für etliche weitere Sachpreise, sondern unterstützte auch die Ausrichtung der Abschlussparty. Nach Abschluss der Aktion in Idar-Oberstein nehmen alle Bewertungskarten noch an der landesweiten Verlosung teil, bei der als Hauptpreis ein Gutschein für einen zweitägigen Aufenthalt im Europapark Rust winkt.

Wer nicht an der Abschlussparty teilnehmen konnte, kann seine Urkunde und Preise bei der Stadtbücherei in der Bahnhofstraße 1 abholen. Sie ist geöffnet montags und donnerstags von 10 bis 14 und von 15 bis 18 Uhr, mittwochs von 10 bis 14 und von 15 bis 17 Uhr sowie freitags von 10 bis 15 Uhr.

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
26.09.17 -- °C
27.09.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang