Ein gelungenes Fest – viele feierten mit

Zahlreiche Besucher sind der Einladung der OIE und ihres Verteilnetzbetreibers zur Jubiläumsfeier am vergangenen Samstag gefolgt - unter ihnen auch zahlreiche Jugendliche, die sich für einen Ausbildungsplatz interessieren.

Die Veranstaltung hatte für die Gäste ein abwechslungsreiches Programm vorgesehen. OIE-Vorstand Rainer Boost, Westnetz-Geschäftsführer Arno Hahn, Thomas Hill, Aufsichtsratsvorsitzender der OIE, Friedrich Marx, Bürgermeister der Stadt Idar-Oberstein und Thomas Wild, Geschäftsführer der IHK-Geschäftsstelle Idar-Oberstein, konnten viele Vertreter aus der Wirtschaft sowie dem kommunalen und dem schulischen Bereich zu einer gemeinsamen Feierstunde begrüßen. Boost wies in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass die berufliche Erstausbildung einen hohen Stellenwert im Unternehmen inne hat. Ständig steigere man die Qualität der Ausbildung, um bestmögliche Voraussetzungen für einen Start ins Berufsleben zu bieten. Neben modernen Ausbildungsmethoden verfüge das Unternehmen über ein Arbeitsumfeld mit hohem technischen Niveau.

„Die Ausbildung am Standort Idar-Oberstein wird auch in Zukunft Bestand haben“, versicherte im Gespräch mit den Gästen. Nicht nur der Wille qualifiziert auszubilden, sondern auch das Potenzial dazu seien in Idar-Oberstein vorhanden. Ein qualifiziertes Ausbilderteam stünde für die Auszubildenden jederzeit zur Verfügung. Wild konnte die Aussagen seiner Vorredner unterstreichen. „ Schon seit Jahren erhalten die bei Westnetz ausgebildeten Azubis von der IHK Koblenz Auszeichnungen für ihre guten Leistungen und bestandenen Prüfungen“, so Wild. Auch im Jahr 2018 wird der Verteilnetzbetreiber der OIE wieder fünf Auszubildende zum Elektroniker für Betriebstechnik einstellen.

Neben Informationen rund um Ausbildung und Technik, wurde den Besuchern Einiges geboten. Ein Tesla S „zum Anfassen“, eine Virtual-Reality-Brille, mit der es „hoch hinaus“ auf eine Windkraftanlage ging und eine Carrerabahn mit Ergometer-Antrieb, bei der viel Kraft und Ausdauer gefordert war, sorgten für abwechslungsreiche Unterhaltung. Auf dem Betriebshof demonstrierten Mitarbeiter anhand einer Baustelle ihre tägliche Arbeit. Gleich nebenan erfuhren Interessierte an einer Schauwand mehr zum Thema Hausanschlüsse und Glasfaser. Auch ein Hexacopter, ein Kabelmesswagen und zwei Steiger waren vor Ort im Einsatz. Hier hatten Besucher die Möglichkeit, mit den beiden Steigern in luftige 15 oder 21 Meter Höhe zu fahren und das Geschehen von oben zu betrachten. Dass die Mitarbeiter des Verteilnetzbetreibers weitestgehend mobil arbeiten, erklärte ein Mitarbeiter des Netzbetriebes den Gästen. Sie hatten die Möglichkeit, einen Blick in die Fahrzeuge der Monteure zu werfen und sich die Technik anzuschauen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
24.11.17 -- °C
25.11.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang