Planung des Sommerferienprogramms beginnt

Beim Stadtjugendamt Idar-Oberstein haben die Planungen für das diesjährige Sommerferienprogramm „Wohin mit den Ferien?“ begonnen.

Denn während der großen Ferien vom 25. Juni bis 3. August 2018 soll den Kindern wieder eine Fülle von spannenden und abwechslungsreichen Aktionen geboten werden.

Im vergangenen Jahr nahmen rund 700 Kinder aus Idar-Oberstein und Umgebung an den 100 Einzelmaßnahmen des Ferienprogramms teil. Die Organisatoren und Kooperationspartner erhielten viel Lob und zahlreiche positive Rückmeldungen zu den Angeboten. So soll es natürlich auch in diesem Jahr wieder sein und daher ist das Stadtjugendamt jetzt schon in die Planung eingestiegen. Das Ferienheft soll nämlich wie gewohnt bereits Anfang Mai an den Schulen in der Region verteilt werden.

Daher ruft das Jugendamt alle bisherigen sowie auch potenzielle neue Kooperationspartner dazu auf, ihre Angebote und Ideen zu melden. Das können sowohl bewährte Programmpunkte als auch neue Aktionen oder Ausflugsziele sein. Denn natürlich sollen mit den unterschiedlichen Angeboten auch immer wieder neue Anreize geschaffen werden.

Die Kooperationspartner werden gebeten, ihre Projektvorschläge mit einer möglichst genauen Kostenkalkulation bis Mitte Februar beim Jugendamt einzureichen. Die Unterlagen können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gesendet werden. Ansprechpartner für Rückfragen und nähere Auskünfte sind Sabine Moser, Telefon 06781/64-542, und Sebastian Herzig, Telefon 06781/64-531. Bei ihnen sind auch Dateien mit den entsprechenden Formularen erhältlich.

 

Michael Brill

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang