Flamme an und schrumpfen

Der OIE-Verteilnetzbetreiber Westnetz unterstützt das bundesweite Berufsorientierungsprojekt „Girls’ Day – Mädchen-Zukunftstag 2018“. Am 26. April bietet das Unternehmen am Standort in Idar-Oberstein acht jungen Mädchen ab der fünften Klasse die Möglichkeit, sich den Arbeitsalltag eines Elektronikers für Betriebstechnik anzuschauen.

Unter Anleitung der Fachkräfte dürfen die Mädchen dann auch selbst löten und verdrahten. Nur so kann man herausfinden wie interessant und spannend diese Tätigkeit sein kann.

Der „Girls' Day“ stellt ein Konzept zur Verfügung, frühzeitig aktiv auf junge Frauen zuzugehen und sie für entsprechende Berufe zu begeistern. Er trägt dazu bei, auch bei Personalverantwortlichen das Bewusstsein zu wecken, dass Mädchen für naturwissenschaftlich-technische Berufe Interesse zeigen und bei entsprechenden Angeboten diese Berufe auch wählen.

Ausbilder Thorsten Schneider nutzt den praxisorientierten „Schnuppertag“, um mit Klischees aufzuräumen: „Mit unseren weiblichen Auszubildenden haben wir bisher nur sehr gute Erfahrungen gesammelt. Es gibt praktisch keine Einschränkungen, um als Mädchen diesen Beruf zu erlernen. Auch aktuell befindet sich eine junge Dame bei uns in der Ausbildung.“

Weitere Informationen gibt es bei Ausbilder Thorsten Schneider, Telefon: 06781 55-3330 oder bei der Anmeldung im Internet unter www.girls-day.de.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang