OIE Aktion "Kunst am Kasten": Die Pinsel sind gefallen - die Gewinner stehen fest

In diesem Jahr  haben insgesamt zehn Schulen an der OIE Aktion „Kunst am Kasten“ teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und viele schöne Kunstwerke auf die Stromkästen gezaubert.

Nach der Jurysitzung erhielten alle teilnehmenden Schulen eine Einladung zur Preisverleihung ins OIE-Verwaltungsgebäude. Mitte März, in einer kleinen Feierstunde, wurden die Künstler von den Mitgliedern der Jury, Oberbürgermeister Frank Frühauf, Nana Prestel, Leiterin der Kunstschule in Idar-Oberstein, OIE-Vorstand Ulrich Gagneur und Pressesprecherin Jutta D’Orazio, offiziell geehrt.

Die Preisverleihung

Ganz nervös und voller Vorfreude saßen die kleinen und großen Künstler in der Kantine der OIE und warteten gespannt darauf, welchen Platz ihre Schule wohl erreicht hatte. In der Kategorie Grund-und Förderschulen nahmen in diesem Jahr folgende Schulen teil: die Grundschule Idarbachtal, die Peter-Caesar-Schule sowie die Grundschulen Baumholder, Göttschied, Idar und „Auf der Bein“. In der zweiten Kategorie wurden die Werke der Ida-Purper-Schule, des Göttenbach-Gymnasiums, der Kunstschule Serova-Roubanov, sowie der Realschule Plus Birkenfeld beurteilt. Nach einer kurzen Begrüßung durch Gagneur ging es auch schon los. Die Schulen wurden einzeln nach vorne gerufen und erhielten von den Jury-Mitgliedern einen symbolischen Scheck sowie eine Urkunde. „Ich beglückwünsche alle Schülerinnen und Schüler zu ihrem Gewinn. Die Kreativität der Kinder überrascht mich immer wieder aufs Neue. Auch die Aktion an sich ist eine klasse Idee“, erklärte Oberbürgermeister Frühauf. In diesem Jahr gab es in der Kategorie Grund- und Förderschulen sogar zwei dritte Plätze. Die Gewinner erhielten jeweils ein Preisgeld für die Klassenkasse.

Grund- und Förderschulen

  1. Platz Grundschule Westrich Baumholder                      350 Euro
  2. Platz Grundschule Göttschied                                     250 Euro
  3. Platz Grundschule Idarbachtal                                    150 Euro
  4. Platz Peter-Caesar-Schule                                          150 Euro

 

Weiterführende Schulen

  1. Platz Göttenbach-Gymnasium                                      350 Euro
  2. Platz Kunstschule Serova-Roubanov                              250 Euro
  3. Platz Ida-Purper-Schule                                               150 Euro

 

Alle anderen Schulen erhielten ebenfalls einen Zuschuss in Höhe von 80 Euro für die Klassenkasse. Nach der Siegerehrung und den Glückwünschen konnten sich die rund 75 Schülerinnen und Schüler bei einem kleinen Imbiss auch die Bilder der bunten Kunstwerke ihrer Mitstreiter anschauen. „Rechnet man die bemalten Kästen aller Wettbewerbe zusammen, steigt die Anzahl der bunten Kunstwerke in der Region auf 96. Das ist ein super Resultat. Die Ergebnisse des Wettbewerbs haben uns alle so überzeugt, dass wir den Wettbewerb in diesem Jahr auf jeden Fall fortführen werden. Ein ganz herzliches Dankeschön möchte ich aber auch einmal den beteiligten Lehrkräften aussprechen, ohne deren Engagement eine solche Aktion überhaupt nicht möglich wäre“, verkündete OIE-Vorstand Gagneur bei der Preisverleihung

Die Aktion

Bei der OIE-Aktion „Kunst am Kasten“ können alle Schulen aus der Region teilnehmen und am Ende ein Preisgeld abstauben.  Keiner geht leer aus, denn jede Schule erhält einen Zuschuss für die Klassenkasse.

Nach der Anmeldung müssen erstmal die Entwürfe vorbereitet werden. Hier gilt: fast alles ist machbar.

Motive, die politische Inhalte vermitteln oder diskriminierend wirken, sind aber nicht zulässig. Dann heißt es: Farbe und Material besorgen, Stromkästen putzen und grundieren - damit die neuen Gemälde später auch lange halten. Hierfür erhalten die teilnehmenden Schulen für die Materialien 200 Euro von der OIE. Nach der Grundierung geht es dann ans Eingemachte - die Künstler können endlich zum Pinsel greifen und die grauen, tristen Stromkasten erhalten einen neuen Glanz.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang