Bunte Drachen bevölkern den Himmel

Am zweiten Mai-Wochenende wartet Idar-Oberstein mit einem wahren Veranstaltungsmarathon auf.

Denn außer dem Geocaching-Event „Stashes ‘n‘ Stones“ in der Messe Idar-Oberstein und der Wiedereröffnung des Industriedenkmals Jakob Bengel in der Wilhelmstraße findet auf dem Flugplatz im Stadtteil Göttschied am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Mai 2018, das 5. Internationale Drachenfest Idar-Oberstein statt. Die Besucher erwartet ein farbenfroher Konfettiregen aus bunten Drachen über dem Flugplatz. Ausrichter sind der Aero-Club Idar-Oberstein, die Stadt Idar-Oberstein und Arthur Skibb. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Kreissparkasse Birkenfeld und der OIE AG.

Das Drachenfest ist wie immer eine Veranstaltung für die ganze Familie. Unter dem Motto „Lasst die Bowl drehen“ bevölkern zwei Tage lang luftige Attraktionen und glitzernde Gebilde den Himmel über Göttschied. 25 Drachenflieger aus Deutschland und dem benachbarten Ausland sind dem Ruf von „Drachenpapst“ Arthur Skibb gefolgt. Der Gelsenkirchener, der weltweit erfolgreich ähnliche Drachenfeste etabliert hat, kündigt an: „Es werden Drachen aller Bauarten, Formen, Farben und Größen zu sehen sein.“ Von zwei Zentimeter kleinen Minidrachen bis hin zu Riesen mit einer Länge von bis zu 50 Metern und einer Spannweite von bis zu 30 Metern soll das Spektrum der Flugobjekte reichen. Unter anderem wird der größte Runddrache (Bowl) der Welt in Göttschied zu sehen sein. Dazu veranstalten die professionellen Drachenflieger Schauflüge oder liefern sich Verfolgungsjagden und Luftkämpfe.

Am Drachenfest können sich aber nicht nur die Profis beteiligen, auch große und kleine Besucher können ihre eigenen Fluggeräte steigen lassen. Überhaupt sollen Kinder bestens auf ihre Kosten kommen: Aus Fährdrachen heraus wird es Bonbons auf die Besucher herabregnen. Den Höhepunkt des Festes avisiert Arthur Skibb jedoch für den Samstagabend nach Einbruch der Dunkelheit: Nach einer Nachtflugshow mit beleuchteten Drachen wird ein großes Diamant-Höhenfeuerwerk gezündet.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, die Veranstaltung beginnt jeweils um 11 Uhr. Am Samstag ist das Ende offen, am Sonntag endet das Drachenfest um 18 Uhr. Alle Angebote sind wetter- und windabhängig. Die Besucher der Nachtflugshow werden gebeten, Taschenlampen mitzubringen. Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein des Aero-Clubs. Weitere Informationen gibt es unter www.edrg.de.

 

Bild: Ein faszinierendes Schauspiel: Bunte Drachen aller Größen, Formen und Farben tummeln sich am Himmel über dem Flugplatz Göttschied.

 

Michael Brill

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang