Neue Kreativangebote im Stadtteil Göttschied für Kinder und Jugendliche

Die Heimat- und Wanderfreunde bereichern das Vereinsleben im Stadtteil Göttschied nun schon seit 25 Jahren.

Das Vereinsheim mit Außengelände am Standort der ehemaligen Feuerwache hinter der Grundschule ist vielen Besuchern aus allseits bekannten Festveranstaltungen wie Brühsches Fest oder Weihnachtsmarkt vertraut.

Vereinsmitglieder schätzen die vielfältigen Möglichkeiten dieser Anlage und tragen mit eigenem Einsatz zum Erhalt und einer ständigen Modernisierung bei. Da sich ein Teil der Vereinsmitglieder auch im Förderverein der Jugendkunstschule engagiert, lag es auf der Hand, die Möglichkeiten gemeinsamer Aktivitäten auszuloten.

So fand im Herbst 2017 und Frühjahr 2018 jeweils ein Kurs „Digitale Fotografie- einfach gemacht!“ aus dem Angebot der Jugendkunstschule im Vereinsheim in der Obersteiner Straße in Göttschied statt. Beide Veranstaltungsreihen waren sowohl von Vereinsmitgliedern als auch von unabhängigen Teilnehmern aus Idar-Oberstein und Umgebung besucht. Jung und Alt konnten gemeinsam die eigene Digitalkamera besser kennen und verstehen lernen oder mit bereitgestellten Kameras verschiedene Techniken erproben. Das Vereinsheim bot den Kursteilnehmern dabei beste Rahmenbedingungen.

Die günstige Lage und die mit dem Gebäude und dem Gelände verbundenen Möglichkeiten sollen künftig auch für kulturelle und kreative Angebote für Kinder und Jugendliche aus der Stadtteilnachbarschaft zur Verfügung stehen.

Gemeinsam mit Vorstandsmitgliedern des Fördervereins der Jugendkunstschule und Verantwortlichen und Kursleitern der Jugendkunstschule hat der Vorstand der Heimat- und Wanderfreunde Göttschied für das Pfingstwochenende ein erstes Kreativangebot konkret verabredet und geplant.

Am Freitagnachmittag, 18. Mai 2018, von 14 – 18 Uhr und am Samstagvormittag, 19. Mai 2018 von 9 – 13 Uhr können bis zu 30 Kinder und Jugendliche in drei verschiedenen, zeitgleich angebotenen Workshops unterschiedliche kreative Möglichkeit für sich entdecken. Martin Lehmann, der künstlerische Leiter der Jugendkunstschule, bietet die eigene Gestaltung von Familienspielen an, mit Christiane Luise Rapp fertigen die Teilnehmer_innen aus Ton ihr persönliches Lieblingstier und mit Jutta Augenstein bauen interessierte Kinder ihre eigenen Traumfänger. Zur Unterstützung sind Katharina Zang, Pia Schug und Michael Loehr, der Vorsitzende der Heimat- und Wanderfreunde ebenfalls an beiden Tagen mit dabei. Selbstverständlich steht es jedem Kind bzw. Jugendlichen frei, sich in mehr als einem Angebot auszuprobieren. Der Zwei-Tages-Workshop findet samstags ab 13 Uhr seinen Abschluss mit einer Ausstellung der gefertigten Kunstwerke für Familie, Freunde und

Neugierige – für das nicht zu vernachlässigende leibliche Wohl wird dabei auch gesorgt sein. Dies gibt Eltern und Interessierten die Möglichkeit, Kunstschaffende und Mitwirkende der Jugendkunstschule kennen zu lernen, künftige Angebotsinhalte zu erörtern und vor allem, den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen Aufmerksamkeit und Anerkennung für deren kreativen Einsatz zu schenken.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren nach Anmeldung bei den Heimat- und

Wanderfreunden Göttschied : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 06781-457069 (Pia Schug).

Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 20 Euro.

Anmeldeschluss ist Montag der 14. Mai 2018.

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang