Jugendliche der BBS Idar-Oberstein reisten nach Les Mureaux

Im Rahmen der langjährigen Partnerschaft zwischen Les Mureaux und Idar-Oberstein nahm eine Gruppe von zehn Schülerinnen und Schülern der BBS Idar-Oberstein - Harald-Fissler-Schule zusammen mit Gleichaltrigen aus Sosnowiec (Polen) in Les Mureaux (Frankreich) am vierten Forum europäischer Gymnasiasten vom 21. bis 24. März 2018 teil.

Begleitet von den Pädagogen Barbara Moser und Michael Porsch reiste die Gruppe mit dem Zug nach Paris und wurde dort vom französischen Organisationsteam um Jean-Pierre Bonin in Empfang genommen. Anschließend wurden sie in der Jugendherberge von offiziellen Vertretern begrüßt und lernten die Teilnehmer der anderen Städte kennen. Am zweiten Tag stand das kulturelle Programm im Vordergrund. Bei einer Fotorallye durch Paris waren verschiedene Aufgaben zu bewältigen, thematischer Schwerpunkt lag auf der Darstellung der Frau in der Pariser Geschichte. Am Musee D´Orsay ordneten die Teilnehmer zahlreiche Frauenstatuen den fünf Kontinenten zu und arbeiteten in länderübergreifenden Gruppen zusammen. Vorbei an den Gärten Jardin des Tuileries und dem nahe gelegenen Louvre erreichte die Gruppe den größten Platz von Paris, den Place de la Concorde. Kultureller Höhepunkt des Tages war die Bootsfahrt auf der Seine, die an weiteren Sehenswürdigkeiten, wie dem Eiffelturm, der Nationalversammlung, der Kathedrale von Notre-Dame und der Freiheitsstatue vorbeiführte.

Am dritten Tag stellten die Arbeitsgruppen ihre zuvor ausgearbeiteten Präsentationen einer europäischen Vision für 2030 in den Bereichen Energie, Umwelt, Technologie, Bürgerschaft und Kultur vor. Gemeinsam wurden die Vorstellungen der einzelnen Gruppen weiter entwickelt. Wichtige Anliegen zur europäischen Zukunft aus Sicht der Jugendlichen konnten die Gruppen mit der ranghohen Vertreterin des Europäischen Parlaments, Christine Revault d’Allonnes Bonnefoy, diskutieren.

Beim abschließenden gemeinsamen Abendessen wurden Andenken und Geschenke ausgetauscht und in einem waren sich alle einig, die Projektarbeit auf internationaler Ebene wird allen Teilnehmern äußerst positiv in Erinnerung bleiben. Nur durch den finanziellen Zuschuss der Stadt war die Teilnahme an diesem interkulturellen Kompetenzwettbewerb möglich. Kurz vor der Abreise besuchte die Gruppe noch den Eiffel-Turm.

 

Eva Grosser

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang