Politik

„Denn hier bist du Mensch, hier darfst du’s wirklich sein“  - so heißt es im „Heimatlied“ der Sportfreunde Stiller.

Dr. Rainer Gros präsentiert einen politischen Vers zu den Auseinandersetzungen zwischen Nordkorea und den USA. Die Melodie dazu stammt aus: „Der Kuckuck und der Esel, die hatten einen Streit, wer wohl am besten sänge zur schönen Sommerszeit...“

Alle sind bestürzt, erschrocken und geschockt, wenn das Ergebnis der Bundestagswahl vom letzten Sonntag zur Diskussion kommt. Aber wieso denn eigentlich, wurde doch bereits Wochen vorher der Trend durch Umfragen vorgegeben! Ja, mit ein paar kleinen Abweichungen nach oben oder unten.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten hat der ländliche Raum? Darüber diskutierte die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und Sprecherin für digitale Infrastruktur am vergangenen Freitag mit Bürgerinnen und Bürgern im Café Artechino. Gastgeber war der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Birkenfeld.

Nach dem erneuten Gewinn des Direktmandats bedank sich Antje bei Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Ihr Mandat im Deutschen Bundestag sieht sie gleichzeitig als Auftrag, mit Sachpolitik überzeugende Lösungen zu erarbeiten.

Wenn ich über Dinge nachdenke, die anders besser wären, fallen mir natürlich zunächst Missstände bei Staat und Verwaltung ein. Aber auch wir Bürger sind natürlich nicht frei von Fehlern. Dazu will ich eine kleine Geschichte erzählen.

Ich bin ja ein großer Freund der Globalisierung. Nicht nur, weil es mein Leben deutlich einfacher macht, wenn ich mit meinen Freunden einfacher in Kontakt bleiben, kostengünstig Dinge aus dem Ausland bestellen oder ohne großen Aufwand reisen kann.

Wie die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken dem Landtagsabgeordneten Hans Jürgen Noss mitteilte, erhält der Landkreis Birkenfeld für Renaturierungsmaßnahmen an der Nahe im Bereich Nohen/Kronweiler eine Zuweisung in Höhe von 156.000 Euro.

Gestern ging es um das "Wie", also um die Frage, wer wann was mitbestimmen soll. Heute geht es vor allem um das "Wer". Genauer gesagt um die Frage, wer im Bundestag sitzen und Entscheidungen treffen soll.

"Mehr Demokratie", das ist so eine Forderung, das fast jeder Bürger zunächst unterschreiben würde. Und tatsächlich: Außer der CDU haben alle maßgeblichen Parteien die Forderung nach einem Ausbau direktdemokratischer Elemente - bis hin zu Volksentscheiden auf Bundesebene - in ihren Wahlprogrammen.

Am 24. September wird gewählt! Deshalb wollte Stadt-Land-News den Direktkandidaten unseres Wahlkreises noch einmal die Möglichkeit geben, den Wählerinnen und Wählern ihre Ansichten und Anliegen näher zu bringen, um sich für das Bundestagsmandat zu empfehlen.

Seite 5 von 15

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang