Kreis Birkenfeld erhält 5,4 Mio. Euro Fördermittel für schnelles Internet

Für eine hohe Lebensqualität und einen modernen Wirtschaftsstandort ist ein schneller Internetzugang unverzichtbar. Um die letzten unterversorgten Gebiete in Birkenfeld an das Breitbandnetz anzuschließen, erhält der Landkreis nun eine Förderung in Höhe von 5,4 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Bei einer feierlichen Zeremonie in Berlin nahmen Landrat Dr. Matthias Schneider  und Wirtschaftsförderer Michael Dietz gemeinsam mit Antje Lezius, Bundestagsabgeordnete aus Birkenfeld, den Förderbescheid durch Staatssekretär Enak Ferlemann entgegen. „Ich freue mich, dass es geklappt hat. Mit den Fördermitteln bauen wir die bestehenden Netze aus und erreichen eine annähernd 100% Abdeckung des Landkreises mit Breitbandinternet. Zudem hat der Staatssekretär deutlich gemacht, dass nur Kommunen, deren Antrag einwandfrei war, die Fördermittel in dieser Höhe zum jetzigen Zeitpunkt erhalten“, erklärte Landrat Dr. Matthias Schneider.

Für die Bewilligung der Förderung hatte sich die heimische Bundestagsabgeordnete Antje Lezius beim zuständigen Staatssekretär eingesetzt. „Stadt und Land müssen auf Augenhöhe sein. Die Infrastruktur auf dem Land muss mindestens genauso gut sein wie in Ballungsgebieten. Das ist mein Anspruch, um unsere ländlichen Regionen als attraktiven Lebensort zu erhalten“, betonte Lezius.

Im Landkreis Birkenfeld wurden in der Vergangenheit bereits viele Gebiete in Eigenleistung und mit Unterstützung verschiedener Anbieter erschlossen. Ohne den Zuschuss des Bundes wäre ein Anschluss der letzten weißen Flecken auf der Landkarte aber kaum möglich. Zu hoch liegen die Kosten nach dem Wirtschaftlichkeitslückenmodell. Sie betragen insgesamt ca. 9 Millionen Euro. Die Förderung durch den Bund beträgt nun 50%, weitere Gelder kommen vom Land Rheinland-Pfalz (40 %). 10 % der Kosten tragen die betroffenen Kommunen des Kreises selbst.

Der Wirtschaftsförderer des Kreises, Michael Dietz erklärt hierzu: „Heute bin ich erstmal glücklich, dass sich die lange Arbeit gelohnt hat und wir die Förderung erhalten haben. Ab Morgen geht es dann an die Umsetzung.“

Insgesamt hatte Bundesminister Alexander Dobrindt 165 Förderbescheide aus dem Bundesprogramm für den Glasfaserausbau in unterversorgten Regionen vergeben. Damit überreichte das BMVI in der dritten Runde eine Rekordsumme von rund 935 Millionen Euro Fördermittel an Landkreise und Kommunen. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf rund 2,2 Milliarden Euro.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wetter im Kreis Birkenfeld

Kreis Birkenfeld
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
26.06.17 -- °C
27.06.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus an der Ostsee

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang