Lezius: Heimat gut vertreten

Zur heutigen Wahl der Bundeskanzlerin und dem Amtsantritt der neuen Bundesregierung erklärt die CDU-Bundestagsabgeordnete Antje Lezius:

„Ich freue mich über die Ernennung von Julia Klöckner, meiner Vorgängerin im Bundestag, zur Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft. Der ländliche Raum, Landwirtschaft und Weinbau haben in ihr eine starke Anwältin, die tief in Rheinland-Pfalz und im Kreis Bad Kreuznach verwurzelt ist. Und auch an anderer Stelle ist unsere Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland in der Führungsebene von Staat und Partei gut vertreten: Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der Parlamentarische Geschäftsführer Patrick Schnieder, der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Gebhart und Erwin Rüddel als Vorsitzender des Gesundheitsausschusses wissen um die Bedürfnisse unserer Region.

Und auch ganz persönlich bin ich glücklich, dass die Arbeit an den vor uns liegenden Herausforderungen jetzt mit voller Kraft losgehen kann. Als Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, als stellvertretendes Mitglied im Gesundheitsausschuss sowie in der Arbeitsgemeinschaft Brexit kann ich an vielen Themen mitarbeiten, die für die Lebenswelt der Bürgerinnen und Bürger unmittelbar relevant sind. Deutschland hat lange genug gewartet, jetzt wollen und müssen wir liefern.“

 

 

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Werben

Sie interessieren sich für Nachrichten aus Ihrer Nachbarschaft? Ihren Kunden geht es genauso. Sie möchten wissen, wie Sie auf Stadt-Land-News Ihre Werbung platzieren?

 

Mitmachen

Das Engagement für Vereine und Gemeinden ist enorm. Wir möchten Ihrer Leidenschaft und Ihren Informationen eine Plattform bieten, auf der diese Geschichten gesammelt einem breiten Publikum vorgestellt werden können. 

 

Zum Seitenanfang